Wirtschaftspolitik

Im Fachbereich Wirtschaftspolitik vermitteln wir Ihnen die notwendigen Fachkompetenzen, Methodenkompetenzen, personale und soziale Kompetenzen sowie übergreifende Handlungskompetenzen für Ihre schulischen, studentischen und beruflichen Werdegang. Im Fachbereich Wirtschaftspolitik sollten die Studierenden, Auszubildende und Schüler/-innen in der Lage versetzt, volkswirtschaftliche Theorien zu verwenden, um außenwirtschaftliche, wirtschaftspolitische und finanzwissenschaftliche Fragestellungen fundiert zu analysieren und zu bewerten Studierende, Auszubildende und Schüler/-innen erwerben die Kompetenz, grundlegende mikro- und makroökonomische Analysemethoden auf außenwirtschaftliche, wirtschaftspolitische und finanzwissenschaftliche Fragestellungen anzuwenden. Dabei können sie statistische Auswertungen interpretieren und in den theoretischen und politischen Hintergrund einordnen.

Die Studierenden, Auszubildende und Schüler/-innen verstehen die Bedeutung von Werturteilen für unterschiedliche wirtschaftspolitische Empfehlungen. Sie können die erlernten theoretischen Konzepte auf aktuelle politische Fragen anwenden und verstehen die Konflikte zwischen ökonomischer Theorie und politischer Praxis.

In diesem Modul Wirtschaftspolitik erlernen die Studierenden, Auszubildende und Schüler/-innen eine eigene, fundierte und reflektierte Position zu den wirtschaftspolitischen Fragen einzunehmen. Dabei können sie andere begründete Positionen tolerieren und einen konstruktiven Austausch über die unterschiedlichen Annahmen führen.

Womit beschäftigt sich die Wirtschaftspolitik?

Wirtschaftspolitik besteht aus der Gesamtheit aller staatlichen Maßnahmen zur Gestaltung der Wirtschaft in einer Volkswirtschaft und zwischen Volkswirtschaften. Damit befasst sich diese Vorlesung. Die Bundeszentrale für politische Bildung definiert Wirtschaftspolitik als alle Maßnahmen, "mit denen die Wirtschaftsordnung eines Landes sowie die wirtschaftlichen Abläufe und Strukturen beeinflusst und gestaltet werden sollen." Als Teil der Volkswirtschaftslehre dient die Wirtschaftspolitik die Erklärung der staatlichen Maßnahmen mittels des normativen Ansatzes (Was sollte mit staatlichen Maßnahmen erreicht werden?) und des positiven Ansatzes (Was ist mit staatlichen Maßnahmen erreicht worden).

%d Bloggern gefällt das: