fbpx
Ideen für Corona Lockdown im November 2020

Ideen für Corona Lockdown im November 2020

Ideen für Corona Lockdown im November 2020

Haben Sie bereits Ideen für Corona Lockdown im November 2020 in Deutschland? Wie planen Sie Ihre Lockdown-Zeiten herbstlich mit Social Distancing zu verbringen? Ideen sind notwendig. Denn das Leben geht weiter. Ganz egal, ob Sie Arbeitnehmer, Soloselbstständige, Student, Schüler oder Schülerin in Homeoffice, sollten Sie einen Notfallplan für die Lockdown-Zeiten erstellen.  Das heißt, wir sollten während der Corona Lockdown-Zeiten im November 2020 kreativ sein.  Und mit Kreativität meinen wir, dass es Zeiten sind, in sich selbst zu investieren und mit unserer engen Familie sowie Freunden mittels digitalen Kommunikationskanäle zu kommunizieren. Oder wie sehen Sie das? Social Distancing funktioniert mit gutem Zugang zu den digitalen Kanälen wie Facebook, Instagram, Skype, Zoom etc. Bleiben Sie positive eingestellt und investieren Sie Ihren Ressourcen in Ihrer Weiterentwicklung und Aufbau von Resilienz. So was können Sie konkret machen? Folgende Ideen sollten Ihnen helfen den Corona Lockdown im November 2020 kreativ zu gestalten.

Corona Lockdown für Studierende und Schüler

Bildungseinrichtungen sind nicht vom Corona-Lockdown im November 2020 betroffen, jedoch erfahren die Schüler und Studierende gewissen Einschränkungen im Alltag. In unsere Prüfungsvorbereitungen und Lehrveranstaltungen im Jahr 2020 haben wir mehrere Studierende und Schüler beim Lernen begleitet. Digitaler Unterricht bietet zwar eine alternative für Präsenzunterricht, jedoch reicht sie nicht, um die Studierende und Schüler genügend auf Prüfungen vorzubereiten. Zurzeit starten die Universitäten mit Vorlesungszeiten, teils digital und teils präsent. Wie gut vorbereitet sind die Bildungseinrichtungen, die Studierende eine bessere Lernerfahrung zu bieten und was können die Lernende tun?

  • Aktives Zeitmanagement für Studium, Schule, Beruf, Sport und Privat einführen
  • Lernplan sowohl digital als auch analog gestalten
  • Digitalen Lerngruppen organisieren
  • Zwei feste und lokale Freundschaften für die 4 Wochen Lockdown festlegen und abstimmen
  • Früh aufstehen und rechtzeitig Feierabend machen (35 Stundenwochen)

Corona Lockdown für Selbstständige und Freiberufler

Für Selbstständige und Freiberufler klingt "Corona Lockdown" wie eine Daueralarmstufe "tief und rot". Vor allem Solosebstständige müssen sich überlegen, woher Ihr Brot für den Tag herkommen soll und vom ungenaueren Versprechen der Politik sie zu unterstützen sich trosten lassen. Ist die Situation wirklich so negativ? Vielleicht gibt es noch einige Ideen für Sie:

Um diesen Sturm zu überleben brauchen Sie den Mut mit Ungewissheiten umzugehen. Die Risiken sind Ihnen schon bekannt, aber die klassischen Wege sind Ihnen verwehrt. Sie brauchen dennoch den Aufbruch in der Innovation. Vielleicht müssen Sie sich neue erfinden. Neue Wege einschlagen, mit Ihrer Familie am gleichen Strang ziehen und den Weg in der Selbstständigkeit gemeinsam einschlagen.

Corona Lockdown für Arbeitnehmer/-innen und Auszubildende

Für Sie gelten dieselben Risiken wie die Selbstständigen, auch wenn Ihnen das nicht so direkt bewusst ist. Ein Arbeitsvertrag in Corona-Zeiten ist zwar eine bessere Position als für die Selbstständigen, aber die Wirkungen erreichen einige noch mit Verzögerung. Die größte Angst für Sie, dass Sie Ihren Job betriebsbedingt heute auf morgen verlieren. Oder einen Corona bedingten beträchtlichen Umbau Ihres Unternehmens lost Prozessen aus, die Ihren Arbeitsumfeld stark verändert. Auf der anderen Seite ist das Homeoffice auch nicht die optimale Lösung für die Zusammenarbeit in manchen Betrieben. Fehlende Kontakt zu dem Kollegen, Kunden und Lieferanten kann einige betrieblichen Risiken entstehen lassen. Dazu sind wir alle herausgefordert, digitale Kommunikation in Echtzeit zu lernen und direkt anzuwenden. Nun, wie können Sie diese Achterbahn oder Geisterbahn überleben?

  • Nutzen Sie die Lockdown-Zeiten als Bildungszeit für Ihre Karriereentwicklung.
  • Bei Arbeitslosigkeit melden Sie sich beim Arbeitsamt für Fortbildungsprogramme mit Fördermöglichkeiten.
  • Bei Kurzarbeiten können Sie Nebenjobs nutzen, um Ihren Einkommen aufzubessern.
  • Oder überlegen Sie sich ein Fernstudium zu starten.
  • Oder starten Sie Ihren Businessplan für Ihre Selbstständigkeit in der Zukunft zu schreiben.

Was Sie mit dem Lockdown tun, liegt in Ihren Händen und Sie sitzen am Steuer. Bleiben Sie vorsichtig und schützen Sie sowohl Ihren Liebsten, aber auch Ihren Nächsten, Menschen, den Sie nicht mal kennen. Nur So werden wir diesen Lockdown vernünftig meistern.

Lockdown-Tipps für alle, die im Jahr 2020 Geld sinnvoll sparen möchten

Ganz egal, ob Sie Student, Arbeitnehmer, Soloselbstständige oder Rentner sind, haben wir auch einige Lockdown-Tipps, die alle im November 2020 umsetzen können. Legen Sie Ihre Ziele, um Geld sinnvoll zu sparen. Generell sollten Sie einen Überblick über Ihren Einkommen sowie Ausgaben gewinnen und entsprechen sinnvoll steuern. Kurz vor dem Jahresende können Sie prüfen, welche Abos Sie abgeschlossen haben und noch brauchen, z. B. Netflix, Spotify oder weiter Apps mit Abos. So können Sie Ihren Bedarf neue überprüfen und entsprechen anpassen. Zweitens prüfen Sie welche Versicherungen vorteilhaft umgestellt werden können, z. B. bis zum 30. November können Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln oder ein neues Angebot von Ihrem Versicherungsvermittler rechnen lassen. Es ist wichtig regelmäßig Ihre Versicherungen zu vergleichen, die Versicherungsbedingungen der bestehenden Versicherungen anzuschauen und gegebenfalls ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu vereinbaren.

%d Bloggern gefällt das: